Divided leg supports

Das Funktionsniveau und der Status des Pflegebedürftigen entscheiden über den Bedarf an Unterstützung und über welche Funktionen der Hebegurt bieten muss – und damit auch über die Wahl des Modells.

Geteilte Beinstützen erleichtern der Pflegekraft das Anlegen des Hebegurts am sitzenden Pflegebedürftigen. Einfacher ist auch das Entfernen nach dem Transfer. Zudem ermöglichen geteilte Beinstützen dem Pflegebedürftigen mehr aktive Mitarbeit beim Anlegen und Entfernen des Hebegurts.

Ein niedriger Rücken bietet weniger Unterstützung und mehr Möglichkeiten zur Aktivierung. Diese Hebegurte eignen sich für Pflegebedürftige mit guter Kopf- und Rumpfstabilität sowie mit ausreichendem Muskeltonus.

Ein schulterhoher Rücken bietet mehr Unterstützung und gewisse Möglichkeiten zur Aktivierung. Diese Hebegurte eignen sich für Pflegebedürftige mit guter Kopfstabilität, wenig Rumpfstabilität und mit gewissem Muskeltonus.

Ein hoher Rücken bietet viel Unterstützung, auch für den Kopf, und eignet sich für Pflegebedürftige ohne Stabilität und Muskeltonus.

AmpHBSling

Für Pflegebedürftige mit hohen Beinamputationen und großem Bedarf an Unterstützung.

FlexibleSling

Anschmiegsame Stütze für Pflegebedürftige mit Fehlstellungen.

HygieneHBSling

Für Toilettengang und für Pflegebedürftige, die viel Unterstützung brauchen.

BasicSling

Standardmodell für Pflegebedürftige mit guter Kopfstabilität.

AmpSling

Für Pflegebedürftige mit beidseitig hohen Beinamputationen.

HygieneSling

Für den Toilettengang – drei Ausführungen für aktivere Pflegebedürftige.

HygieneLBSling

Für den Toilettengang – zusätzliche Unterstützung für Pflegebedürftige mit guter Kopf- und Rumpfstabilität.

HighBackSling

Standardmodell für Pflegebedürftige, die viel Unterstützung brauchen.